4. Einkaufsinitiative Westbalkan 2018

Nach München (2015), Dortmund (2016) und Belgrad (2017) findet die  4. Einkaufsinitiative Westbalkan des BME in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem DIHK 2018 wieder in Deutschland statt. Veranstaltungsort der inzwischen auch über die deutschen Grenzen hinaus bekannten Sourcing-Initiative für den Westbalkan ist am 19. Juni 2018 die IHK Frankfurt. Teilnehmen können interessierte deutsche Unternehmen aller Branchen mit Sourcing-Interessen im Bereich Metall, Plastik, Gummi und Elektronik.

In den vergangenen Jahren hatte die Initiative bei den bisher drei Veranstaltungen einen Zulauf von insgesamt über 90 deutschen Unternehmen und mehr als 1.000 Teilnehmern. Damit übertraf die Westbalkaninitiative von BME, BMZ, BMWi und AHK Serbien die Erwartungen der Veranstalter deutlich. „Die vergangenen Veranstaltungen in München, Dortmund und Belgrad haben deutliche Impulse gesetzt“, sagt Olaf Holzgrefe, Leiter International des BME. „Der individuelle Suchprozess des BME und die die effiziente Geschäftsanbahnung ist für Einkäufer und Unternehmen aus dem Westbalkan ein klarer Mehrwert.“   

Die Initiative zeigt, dass aktive Wirtschaftsförderung funktioniert, wenn man die richtigen Partner gemeinsam an einen Tisch bringt. „Unser gemeinsames Ziel ist auch 2018, deutschen Unternehmen einen qualifizierten Zugang in die Märkte des Westbalkans zu ermöglichen“, führt Olaf Holzgrefe aus.  Mit dem Veranstaltungsort in der Mainmetropole kommt die Initiative erstmals nach Hessen. 2015 war die Einkaufsinitiative Westbalkan im Rahmen des Berlin-Prozesses der Bundesregierung in Berlin vorgestellt 

Quelle: BME e.V.

Ansprechpartner

Sanjin Purgić

+387 33 295 913

sanjin.purgic(at)ahk.ba