Großevent: "Deutschland für Bosnien und Herzegowina"

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft in BuH organisiert mit Unterstützung der Deutschen Botschaft jährlich in Sarajevo eine Großveranstaltung "Deutschland für Bosnien und Herzegowina", im Rahmen welcher sich deutsche Organisationen, Unternehmen und Brands der bosnisch-herzegowinischen Öffentlichkeit präsentieren.

Das Deutsche Engagement in Bosnien und Herzegowina ist vielen Bürgerinnen und Bürgern bekannt. Wie facetten- und umfangreich dieses Engagement ist, bleibt jedoch häufig verborgen: Deutschland ist einer der wichtigsten bilateralen politischen Partner und herausragender sprachlicher und kultureller Impulsgeber. Die Bundesregierung hat bislang für den Aufbau und die Entwicklung von Bosnien und Herzegowina knapp 1 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt und gehört damit zu den wichtigsten Geldgebern des Landes. Darüber hinaus ist Deutschland, mit einem Handelsvolumen von 1,7 Mrd. Euro, auch wichtigster Handelspartner und einer der Hauptinvestoren in Bosnien und Herzegowina.

Das deutsche Engagement wird jedes Jahr in Sarajevo oder einer anderen Stadt in Bosnien und Herzegowina dargestellt. Deutsche Organisationen informieren an Infoständen über ihre Arbeit in Bosnien und Herzegowina. Neben der Delegation der Deutschen Wirtschaft in BuH und der Deutschen Botschaft, können sich die Besucher unter anderen auch über die Arbeit folgender Organisationen näher informieren: GIZ, DAAD, DVV International, Goethe-Institut, KfW, Heinrich-Böll-Stiftung, Konrad-Adenauer-Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung,  sowie deutsche bzw. NGOs, die von Deutschland unterstützt werden. Auch ein paar deutsche Unternehmen und Brands setzes sich jedes Jahr auf der Ausstellungsfläche in Szene.

Die Besucher können sich immer wieder auf ein interessantes Rahmenprogramm mit Präsentationen, Diskussionen, Workshops, Autopräsentationen, Kinderecke, Tombola und Überraschungsgästen freuen.