AHK-Berufsbildungspreis 2018/19

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Bosnien und Herzegowina präsentiert erstmalig unter der Schirmherrschaft der Deutschen Botschaft in Sarajevo den „AHK-Berufsbildungspreis“. Dieser Berufsbildungspreis richtet sich an Unternehmen und Bildungseinrichtungen, die sich gemeinsam aktiv mit eigenen Initiativen in einer praxisorientierten, dualen Berufsausbildung, ausgerichtet am Bedarf der Wirtschaft, in Bosnien und Herzegowina engagieren.

Vorhaben und Zielgruppe

Mit dem „AHK-Berufsbildungspreis“ werden duale Berufsbildungsinitiativen ausgezeichnet und als gutes Beispiel in der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Es können sich alle Unternehmen und Bildungseinrichtungen mit Sitz in Bosnien und Herzegowina in einem gemeinsamen Antrag für den AHK-Berufsbildungspreis bewerben, unabhängig von Branche, Größe und Rechtsform, die duale Ausbildungsprogramme durchführen oder kürzlich abgeschlossen haben. Die Programme oder Initiativen sollten sich insbesondere durch einen hohen Grad an Dualität, also der Verbindung von Theorie und betrieblicher Praxis auszeichnen. Die Mitgliedschaft beim Wirtschaftsverein Bosnien-Herzegowina wird weder als Teilnahmevoraussetzung noch als Vorteil angesehen.

Bewerbung

Die Anmeldung zum Wettbewerb muss bis zum 14. 12. 2018 über das Bewerbungs-formular für den “AHK-Berufsbildungspreis” erfolgen. Es gelten nur gemeinsam eingereichte Bewerbungen von mindestens zwei Partnern. Neben diesem Formular sind der Bewerbung zudem digitale Materialien (in Form von Präsentationen - maximal 6 Slides / Videos – max. 3 Minuten / Fotos / Pitchdecks) hinzuzufügen. Die Bewerbung ist von der Geschäftsführung des Unternehmens und dem Direktor der Bildungseinrichtung zu bestätigen.

Bewertungskriterien

Eine unabhängige Jury, bestehend aus Experten der deutschen und bosnisch-herzegowinischen Wirtschaft und Politik, bewertet die eingegangenen Bewerbungen anhand der folgenden Kriterien:

• Dualität Kombination theoretischer und praktischer Ausbildungselemente gemeinsames Handeln von Bildungseinrichtungen und Unternehmen

• Innovation z.B. Abgestimmtheit der Ausbildungsinhalte an die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen

• Qualität Konzeption, Inhalte und Umsetzung der Zusammenarbeit

• Sozialer Zweck Sozialer und gesellschaftlicher Nutzen (z. B. Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit oder des Abwanderungsverhaltens)

• Nachhaltigkeit Langfristige Perspektive für die Zukunft und beispielgebend für andere Projekte

Preisverleihung

Drei Finalisten werden von der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Bosnien und Herzegowina im bilateralen Rahmen auf dem Neujahrsempfang in Sarajevo am 05.02.2019 ausgezeichnet. Die Initiativen werden mit kleinen Filmbeiträgen einem breiten Fachpublikum vorgestellt, das sich aus wichtigen Vertretern der deutschen und bosnisch-herzegowinischen Politik und Wirtschaft zusammensetzt.

Ansprechpartner:

Mia Kotlo, mia.kotlo(at)ahk.ba

Ramona Neuse, ramona.neuse(at)ahk.ba

 

BewerbungsformularBBP

AusschreibungBBP