Großes Interesse an der Fachtagung "Ausbildung der Ausbilder"

22.03.18

Am 20. März 2018 fand in Sarajevo die Fachtagung „Ausbildung der Ausbilder“ statt. Zur Tagung kamen über 70 Teilnehmer, darunter Personalverantwortliche aus Unternehmen, Vertreter von berufsbildenden Schulen, Ministerien und Behörden. Als Hauptreferenten waren Klaus Schneider, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und Oliver Herrlen, Deutsch-Serbische Wirtschaftskammer, eingeladen. Sie berichteten über die Rolle der Ausbilder in der betrieblichen Ausbildung in Deutschland und in Serbien. Jan Ebben von der Delegation der Deutschen Wirtschaft in BiH (AHK BiH) und Sanida Hasanović-Čar, von der GIZ präsentierten die deutsche Ausbildereignungsprüfung und das künftige Qualifizierungsangebot von AHK und GIZ in Bosnien und Herzegowina.

Teilnehmer an der anschließenden Panel-Diskussion über Stärken und Schwächen der beruflichen Ausbildung mit Mentoren waren Lejla Halkić, Wirtschaftskammer Kanton Sarajevo, Oliver Herrlen, Deutsch-Serbische Wirtschaftskammer (AHK Serbien) und Snežana Köpruner, von der Firma GS-Tvornica mašina in Travnik. Referenten und Teilnehmer kamen überein, dass die Notwendigkeit besteht, in Bosnien und Herzegowina Mentoren systematisch zu qualifizieren und für die von Ihnen zusätzlich geleistete wichtige Arbeit fair zu kompensieren. 

In einer abgestimmten Vorgehensweise wird künftig die GIZ eine Reihe von Ausbilder-Lehrgängen und die AHK BiH entsprechende Zertifikatsprüfungen für Mentoren anbieten.

Die Konferenz wurde im Rahmen des vom BMWi geförderten Skills Experts Programm der Delegation der Deutschen Wirtschaft in BiH (AHK BiH) organisiert.

Fotogalerie